Living Jackson

Benefits of cycling

15 comments on “glassless motorcycle mirrors – how it’s made

  1. wow. Freue mich, meine in Berlin entwickelten und hergestellten Spiegel an meine 1979 R100 schrauben zu können.
    Hut ab und weiter so! Danke für die persönliche Übergabe!

  2. Wow! Hätte nicht gedacht, dass die Produktion SO aufwendig ist!
    Der Preis von rund 100€/Stk. ist dadurch wirklich angemessen.

  3. Sehr informativer Film ohne das ganze Werbegesabbel. Qualitätsarbeit made in Germany. Das Design ist wirklich außergewöhnlich und der Herstellungsaufwand rechtfertigt den Preis der Produkte zehnmal mehr, als bei Chinaschrott. Beide Daumen hoch! Das werden meine nächsten Spiegel.
    Btw… gibt es so ein Video auch für Eure Lenkerendenblinker?

  4. Sehr geil auch der Fluxkompensator vom Fraunhofer der die Spiegel im Parallelraum-Vakuum mit angereichertem Kryptonit beschießt um sie unzerbrechlich zu machen. Wenn ich das richtig sehe.

  5. Rizoma end bars mirrors are excellent., they are like a Rolex watch . Motogadget mirrors are like jewelry, they are like Patek Philippe

  6. I have the exact ones but bar ends and trust me people, they are worth every single penny. Anything that's made by Motogadget is made only with the best quality.

  7. Nur durch das vorherige Stöbern auf eurer website konnte ich die Trockeneisreinigung erkennen. Sonst hätte ich mich glaube ich sehr gewundert.
    Der Präzisionsflycutter ist unfassbar beeindruckend. Irre wie das Sofort spiegelglatt ist!

  8. M view Flight an meiner MT 10 angebaut! Traumhaft und richtig wertig. Hammer Teile und ihr Geld auf jeden Fall wert! Exzellent!

  9. Find ich klasse und könnten meine nächsten Spiegel sein! Hat zufällig jemand solche Spiegel an einer 1200 GS (2017) verbaut. Bevor ich dafür über hundert Euro hinlege würde ich wenn möglich gerne sehen wie das aussieht!?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *